inpotron

Von Glühlampen zu Sondermaschinen...

1951

Gründung der Firma in Berlin mit ca. 10 Mitarbeitern durch Herrn Zorn sen. Produktion von Lampen und Lichtzeigern.

Als erste Lampe wurde die Pfeillampe hergestellt, die ihren Einsatz bei Vorführungen von Dias oder an Overhead-Projektoren fand.

1961

Umzug der Firma aus Berlin in einen Neubau in der Robert-Koch-Straße 6 in Stockach. 

Beginn der Produktion mit einem Meister aus Berlin und drei weiteren Mitarbeitern. In Berlin sind in dieser Zeit 80 Mitarbeiter beschäftigt.

1971

Am 01.10.71 hat die Firma Heine Optotechnik das Unternehmen ZORN gekauft.

1987 

Nachdem der Raum im bisherigen Firmensitz knapp geworden ist, gab es einen erneuten Umzug in das neue errichtete Firmengebäude in der Höllstraße 11. Wir produzieren nun auf 3000 qm2 Betriebsfläche.

Beginn des neuen Geschäftsbereichs: ZORN entwickelt und produziert Sondermaschinen.

2001

Firmenjubiläum:

50 Jahre Firma ZORN

40 Jahre ZORN in Stockach

30 Jahre ZORN im Besitz der Heine Optotechnik

2009 

ZORN erweitert den Bereich der Lichtquellen um Produkte mit LED-Technologie.

2011 

Firmenjubiläum:

60 Jahre Firma ZORN

50 Jahre ZORN in Stockach

40 Jahre ZORN im Besitz der Heine Optotechnik

2013 

Seit Juli 2013 firmiert der Teilbereich Maschinenbau unter Zorn Maschinenbau GmbH und gehört zum Unternehmensverbund inpotron Schaltnetzteile GmbH in Hilzingen.

 

© 2019 ZORN Maschinenbau GmbH – Ein Unternehmen der inpotron Schaltnetzteile GmbH
 
 
 
Made in Germany
{LOGOS###

###LOGOS2->f:format.html(parseFuncTSPath:'')}